...für Menschen mit Begeisterung.

Heilpädagogische Früherziehung

Heilpädagogische Früherziehung beinhaltet gezielte pädagogische und therapeutische Erfassung, Förderung und Unterstützung für das entwicklungsauffällige Kind oder das Kind mit Behinderung in den Entwicklungsphasen ab Geburt bis zum Schuleintritt. Zur Heilpädagogischen Früherziehung gehört auch die Beratung und Begleitung der Eltern und der Familie.

Förderung für das Kind

Die verschiedenen Förderangebote finden zu Hause im vertrauten Umfeld oder in Kleingruppen am Standort der Heilpädagogischen Früherziehung in Sarnen statt.

Entwicklungsabklärungen werden in der Regel zu Hause durchgeführt, dabei ist das Elterngespräch ein wichtiges Element neben Beobachtungen und Testabklärungen. Ein zentrales Element der Förderung ist das Spiel. Das Kind wird so mit verschiedenen Situationen, Widerständen und Problemen konfrontiert und lernt über Handeln, Spielen, Nachahmen und Entscheiden Probleme zu lösen und Zusammenhänge herzustellen.

Wir unterstützen das Kind in den Bereichen:

  • Wahrnehmung, Vorstellung
  • Feinmotorik, Grobmotorik
  • Affektivität
  • Sprachaufbau, Spracherwerb und Sprachentwicklung
  • Selbständigkeit
  • Soziabilität

Beratung und Unterstützung für Eltern und Familie

Eltern und Familie werden unterstützt mit Ideen und Hilfen, die sie im Alltag anwenden können. Wir besprechen mit den Eltern offene Fragen betreffend der Entwicklung und den Entwicklungsmöglichkeiten des Kindes. Wir pflegen Zusammenarbeit mit weiteren Fachpersonen, klären offene Fragen und setzen zusammen mit den Eltern Förderschwerpunkte.

Kosten

Die Kosten für die Heilpädagogische Früherziehung werden vom Kanton übernommen.

Für weitere Auskünfte oder für ein Gespräch nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.