«Ich wohnä gärn hiä»

Wohnen Erwachsene

Wir bieten verschiedene Wohnformen an, um Menschen mit geistiger und/oder mehrfacher Beeinträchtigung und ihren individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden.

Anforderungen für einen Betreuungsplatz: Die Personen haben das 18. Lebensjahr erreicht, sind IV-Renten berechtigt und haben ihren gesetzlichen Wohnsitz in Obwalden. Bei genügend freien Plätzen werden auch ausserkantonale Interessentinnen und Interessenten berücksichtigt.

Wohngruppen am Standort Rütimattli

Die Stiftung Rütimattli verfügt an ihrem Standort in Sachseln über mehrere Wohngruppen. Diese bieten jeweils Platz für sechs bis sieben Bewohnerinnen und Bewohner. Die Gruppen können in Bezug auf Alter, Geschlecht und Behinderungsform heterogen zusammengesetzt sein. Ziel der vollzeitbegleiteten Wohngruppe ist der Erhalt und die Förderung von lebenspraktischen Fähigkeiten. Die Bewohnerinnen und Bewohner werden in ihrer täglichen Lebensgestaltung, im Wahrnehmen von internen und externen sozialen Kontakten und in der Freizeitgestaltung angeregt und unterstützt.

Die Betreuung ist während des ganzen Jahres rund um die Uhr gewährleistet. Zum ganzheitlichen Wohnangebot gehören auch die individuelle Pflege und wenn nötig medizinische Betreuung.

Aussenwohngruppen in Sarnen

Die beiden Aussenwohngruppen sind integriert in Wohnsiedlungen in Sarnen. Die Bewohnerinnen und Bewohner gehen tagsüber arbeiten und werden abends und an den Wochenenden bei der Gestaltung ihres Alltags unterstützt.

Agogische Betreuung

Das Leitbild der Stiftung Rütimattli ist für uns handlungsleitend und dient uns als Kompass bei der täglichen Unterstützung und Betreuung.

Die Bewohnerinnen und Bewohner werden angeleitet zur grösstmöglichen Selbständigkeit und begleitet im Zusammenleben in den Wohngemeinschaften. Dabei orientieren wir uns am Personenzentrierten Ansatz und einer ganzheitlichen Lebensbegleitung, die auch eine aktive Teilnahme an gesellschaftlichen Aktivitäten ermöglicht.

Dabei arbeiten wir auch mit anderen Bereichen (Werkstätten, Therapie) zusammen und klären mittels regelmässigen Standortgesprächen die Zufriedenheit und die Entwicklung der Bewohnerinnen und Bewohner.

Aufnahme und Finanzierung

Im Aufnahmeverfahren werden die gegenseitigen Bedürfnisse und Erwartungen geklärt. Die vertragliche Vereinbarung über den Wohnaufenthalt schafft Klarheit und Verbindlichkeit für alle Beteiligten. Das Wohnen wird durch Pauschalabgeltungen des Kantons auf Basis der Leistungsvereinbarung und Eigenleistungen der betroffenen Person (IV-Rente, Ergänzungsleistungen und Hilflosenentschädigung) finanziert.

 

Kontaktperson

Durens von Deschwanden
Bereichsleiterin Wohnen/Tagestätte
Telefon 041 666 52 18
durens.vondeschwanden@ruetimattli.ch